Paypal

Eigentlich sollte es heutzutage kaum noch jemanden geben, der noch nicht mit Paypal gezahlt hat. Das Unternehmen, 1998 in Kalifornien gegründet, wurde im Jahr 2002 von eBay übernommen. Wer auf eBay etwas ersteigert, kann das Geld sehr schnell und sehr sicher an den Anbieter überweisen, ohne dass man seine eigenen Kundendaten weitergibt.

Diese Sicherheit macht Paypal auch für Spieler in Online Casinos so interessant.

 

 

Wie funktioniert Paypal?

Man richtet ein Konto auf der Webseite des Unternehmens ein. Dort gibt man entweder die eigene Kreditkarte oder das eigene Konto (oder beides an) an. Beides wird zunächst authentifiziert, was natürlich anfangs ein wenig Zeit dauert. Dieser Extraschritt dient aber der eigenen Sicherheit. Anschließend kann man Gelder in Sekundenschnelle an andere überweisen – zum Beispiel, wenn man bei Ebay bei einer Versteigerung gewinnt oder wenn man bei kleineren Händlern im Internet einkauft.

Der Vorteil: Man muss nicht jedes Mal erneut die Bank- oder Kreditkartendaten eingeben, außerdem muss man nicht jedem Online-Händler vertrauliche Informationen überlassen. Nutzer von Paypal sind zudem vor Online-Betrug geschützt.

Man sieht: Ohne diese Zahlungsmethode wäre Online-Bezahlung weit komplexer als es heute tatsächlich ist.

 

Paypal in Casinos

All diese Vorteile gelten natürlich, wenn man in Paypal Casinos spielt. Wir alle lieben Abwechslung: Man möchte nicht immer im gleichen Restaurant essen, in den gleichen Urlaubsort verreisen oder im gleichen Online Casino spielen. Das allerdings bedeutet, dass man immer wieder aufs Neue seine Bankinformationen angeben muss. Und: Wer weiß, ob dieses neue Casino wirklich vertrauenserweckend ist? Paypal hilft in beiden Fällen.

Will man Spielgeld in einem Paypal Casino einzahlen, wird man einfach auf die Webseite des Zahlungsanbieters weitergeleitet, wo man sich einloggt und die Zahlung bestätigt. Das war es schon. Das umständliche Eintippen der eigenen Bankinformationen ist somit überflüssig geworden.

Nicht alle Casinos nutzen Paypal als Zahlungsmethode, aber die Zahl der Anbieter wächst ständig. Wir können die Nutzung von Paypal nur empfehlen, das das Angebot wirklich “sichererererer” ist, wie die Webseite lange für sich warb. Es gibt mittlerweile sogar eine mobile App, so dass man auch von unterwegs zahlen kann. Außerdem gibt es die “Später zahlen”-Möglichkeit, bei der man nicht sofort für seine Einkäufe zahlen muss.